Erdbeersorte Lambada: Süßes Gourmetfrüchtchen

Sehr süß, sehr aromatisch, sehr lecker: Die Früchte dieser recht früh reifenden Erdbeersorte (ca. ab Mitte Mai) überraschen mit einem unvergleichlich lieblichen Geschmack und sind bestens für den Frischverzehr geeignet.

Insbesondere Kinder mögen die „Königin“ unter den Erdbeersorten. Im Anbau ist Lambada recht anspruchsvoll. Sie bevorzugt trockene Böden. Extreme Wetterbedingungen mag sie nicht und reagiert darauf sofort. Die Witterung spielt vor allem eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Haltbarkeit der Früchte. Der richtige Erntezeitpunkt ist daher immer zu beachten. Die druckempfindlichen Erdbeeren sind mittelgroß, kegelförmig und besitzen leicht eingesunkene Nüsschen. Am besten schmecken sie, wenn sie hellrot sind. Dunkelrote Früchte sind bereits überreif und daher nicht mehr so lecker. Die Erträge dieser frühen Sorte schwanken zwischen gut bis mittelprächtig, jedoch können die Pflanzen problemlos enger – ein Pflanzabstand von 20 Zentimetern ist ausreichend – gesetzt werden, um so einen höheren Ertrag zu erzielen. Lambada ist sehr anfällig für Mehltau.

Diese beliebte Erdbeersorte können Sie hier online bestellen: